San Martín Campeón!

21.12.2008 - Keine Fans, aber Titel

Die 1. Liga ist bereist seit einer Woche beendet und neben dem alten neuen Meister San Martín stehen nun auch die Auf- und Absteiger fest.

von Christian Piarowski

  • Text
  • Ähnliches

Die 1. Liga ist bereist seit einer Woche beendet und neben dem alten neuen Meister San Martín stehen nun auch die Auf- und Absteiger fest.

Der Club Deportivo Universidad San Martín de Porres sicherte sich frühzeitig den Titel der Clausura-Meisterschaft. Da Universitario de Deportes, der Apertura-Meister 2008 es nicht schaffte, unter die ersten Sieben in der Clausura zu kommen, ist San Martín damit auch Landesmeister 2008. Der Landesmeistertitel wird in Peru zwischen den beiden Meistern von Apertura bzw. Clausura ausgespielt. Bedingung ist jedoch, dass die Teams in beiden Turnieren mindestens zu den sieben Besten gehören. San Martín konnte damit den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und krönte sich nun zum zweiten Mal zum Landesmeister. Vor einem Jahr errangen die Santos den Titel als Apertura-Meister und da Coronel Bolognesi, der Clausura-Meister, in der Apertura noch Letzter wurde.

 

Für die Copa Libertadores 2009 sind qualifiziert: San Martín, Universitario, Cristal

Für die Copa Sudamericana 2009 sind qualifiziert: Cienciano, Alianza Atlético

Absteiger: Da Juan Aurich und Atlético Minero punktgleich auf dem vorletzten Platz der Jahrestabelle lagen, kam es zu einem Entscheidungsspiel zwischen beiden Klubs. Dieses wurde am vergangenen Mittwoch im Estadio Matute (Alianza) von Lima ausgetragen. Juan Auarich aus Chiclayo gewann mit 2:1 und sicherte sich damit den Klassenerhalt. Die beiden Absteiger sind folglich:

Minero, Sport Boys

Aufsteiger:

Total Clean (Arequipa) und Inti Gas (Ayacucho/Ica) als Zweitligameister bzw. Vizemeister

sowie Sport Huancayo (Huancayo) und CNI (Iquitos) als Sieger der Copa Peru bzw. Finalist

Nach 16 Jahren ist mit Iquitos damit wieder ein Team aus der Dschungelregion Perus in der 1. Liga vertreten. Inti Gas, das ursprünglich aus Ayacucho stammt, hatte die meisten Spiele der Saison 2008 in Ica ausgetragen. Ob der Verein nun wieder nach Ayacucho zurückkehrt, wie es lokale Medien verkünden, ist noch nicht definitiv geklärt.