Vorbericht: Die "Fiesta" kann beginnen

09.12.2009 - Primera División A

Heute abend empfangen die "Rayados" ihren Finalgegner Cruz Azul zum Hinspiel im Estadio Tecnológico, wo sie sich in der bisherigen Liguilla immer einen Vorteil erarbeiten konnten.

von Matthias Linsenmeier

  • Text
  • Ähnliches

Um 21:00 Uhr Ortszeit rollt erstmals der Finalball in der Apertura 2009 im ausverkauften Estadio Tecnológico zu Monterrey, wenn die Gastgeber mit Cruz Azul einen leicht favorisierten Gegner empfangen. Monterrey trat jedoch bislang stets als Außenseiter mit dem undankbaren Auswärtsrückspiel an und konnte trotzdem bislang América (1:0 zuhause und 1:1 auswärts) sowie Topfavorit Toluca (2:0 zuhause und 1:1 auswärts) eliminieren. Insgesamt trat die Mannschaft von Trainerfuchs Víctor Vucetich bereits in der regulären Saison stets kompakt und heimstark auf und setzte sich letztendlich in der sogenannten "Todesgruppe 2" als Gruppendritter hinter Morelia und América durch. In der Liguilla legte die Mannschaft noch einmal zu und wuchs teilweise über sich hinaus, wobei auch die Leistungsexplosion von Aldo de Nigris noch einmal hervorgehoben werden muss.

 

Cruz Azul hingegen nutzte seine favorisierte Position in den zurückliegenden Liguilla-Duellen immer aus und warf zunächst Puebla (4:4 auswärts und 3:2 zuhause) und dann Morelia (0:0 auswärts und 2:1 zuhause) aus dem Wettbewerb. In der regulären Saison belegte die "Máquina" einen starken ersten Platz in Gruppe 3, wobei Stürmer Emanuel Villa mit bislang 18 Treffern maßgeblichen Anteil am bisherigen Erfolg hat. Auch Neu-Trainer Enrique Meza, der nach der desaströsen Clausura 09 Benjamín Galindo ablöste, brachte die Mannschaft wieder auf Titelkurs.

 

In der Partie am dritten Spieltag, der im August ausgetragen wurde, bezwang Cruz Azul durch zwei Tore von Emanuel Villa die "Rayados" zuhause mit 2:0.

 

Eventueller Abschied von Suazo und Arellano

 

Heute abend wird Monterrey in Bestbesetzung antreten können, während Cruz Azul neben den langzeitverletzten Alejandro Vela und Horacio Cervantes nun auch auf Innenverteidiger Joel Huiqui verzichten muss.

Der chilenische Nationalstürmer und Torjäger Humberto "Chupete" Suazo kündigte  unterdessen auf der Gegenseite an, dass er wahrscheinlich heute abend zum letzten Mal im gestreiften Trikot von Monterrey den Platz des Tecnológico betreten wird, da es ihn zum neuen Jahr in die Premier League nach England zieht. Außerdem wird der 36-jährige Mannschaftskapitän Jesús Arellano im Falle eines Titelgewinns seine Stiefel wohl an den Nagel hängen, weshalb ihm Vucetich wahrscheinlich auch einen Startelfeinsatz am heutigen Abend gönnen wird.

 

Die möglichen Startaufstellungen für heute abend:

 

Monterrey: 1 Jonathan Orozco - 23 Felipe Baloy, 5 Duilio Davino, 15 José María Basanta, 22 William Paredes - 4 Diego Martínez, 8 Luis Ernesto Pérez, 20 Walter Ayoví, 28 Jesús Arellano - 11 Aldo de Nigris, 26 Humberto Suazo

 

Cruz Azul: 1 Jesús Corona - 16 Rogelio Chávez, 4 Julio César Domínguez, 13 Melvin Brown, 2 Fausto Pinto - 6 Gerardo Torrado, 7 Christian Riveros, 21 Jaime Lozano, 18 César Villaluz - 27 Javier Orozco, 30 Emanuel Villa