Gastlos: San Lorenzo - Lanús

13.09.2017 - Copa Libertadores

In der Copa Libertadores empfing San Lorenzo im Viertelfinale Lanús. Dabei soll es auch Gästefans gegeben haben Fotos & Bericht.

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Beim Viertelfinalhinspiel zwischen San Lorenzo und Lanus im Estadio Pedro Bidegain konnte man in den Genuss kommen, ein Spiel zwischen zwei argentinischen Teams mit Gästefans zu sehen. In den Ligen der AFA bleibt dies weiterhin ein Thema, das bestenfalls mal kurz in den Medien auftaucht, aber scheinbar weder bei Fans noch Vereinen ernsthaft zur Debatte steht.

 

Bei den internationalen Spielen der CONMEBOL ist das aber vorgeschrieben. Zwar hatte Argentinien in den letzten Jahren da immer bei internen Duellen eine Ausnahme machen können, doch dieses Jahr wurden Gäste zugelassen. Dies allerdings nur mit starker numerischer Begrenzung: nach unten, was die Anzahl an Fans anbelangte; und nach oben, was die Preise für die Gästetickets betraf. Hart zu verdienende 700 Pesos (etwa 35 Euro) für einen Stehplatz umringt von martialisch aufgerüsteten Polizisten sind schon happig. Allerdings ist das generell bei Spielen der Sudamerica und Libertadores Usus geworden, weshalb die Anzahl an Gästen selbst bei großen Vereinen immer weiter sinkt.

 

Die Barra von Lanus wollte oder durfte zudem nicht vollständig dabei sein und ihr Rüstzeug mitbringen. Folglich waren nur gerade mal fünf kleinere Banner zu sehen, einige wenige Instrumente zu hören und die Gesänge auch nur in wenigen Momenten. Im Grunde war es fast so, als wären keine Gäste da gewesen. Und das will man eigentlich scheinbar auch. Alle, die irgendwie Probleme verursachen könnten, werden derzeit vorsorglich ausgeschlossen. Vom Spiel, vom Konzert, vom Leben – mittel Kontrollen und wenn das nicht hilft durch Geld.

 

Auch im restlichen Stadion kam nur phasenweise die Stimmung auf, für die San Lorenzo bei vielen Fußballtouristen ja schon für Begeisterung gesorgt hat. Dies lag unter anderem auch an der frühen Anstoßzeit, zu der nicht alle, die gewollt hätten, auch kommen konnten. Nicht wenige, die gekonnt hätten, dürften auch einfach im Rushhour-Stau gesteckt haben zu Spielbeginn. Aber so ist das mittlerweile, dafür kann man am TV ein Spiel nach dem anderen gucken – und um Mitternacht kaufen vielleicht auch noch ein paar Nachtschwärmer in Europa das Libertadores-Paket.

 

Wie auch immer, auf den Rasen bot sich ein recht ansehnliches, spannendes Spiel, wobei San Lorenzo sich als reifere Truppe erwies und mit dem gerechten Resultat eine gute Grundlage für das Weiterkommen gelegt haben dürfte.

 

---------------

San Lorenzo (ARG) 2:0 Lanús (ARG), Estadio Pedro Bidegain, Barrio de Flores (Capital Federal), Mittwoch, 13.09.2017, 19:15, Hinspiel Viertelfinale, CL 2017

---------------