Super?clásico: U de Chile - Colo-Colo

19.04.2009 - Vor Ort im Estadio Nacional

Das Superclásico des chilenischen Fußballs im April 2009 bot fast nichts auf den Tribünen, dafür aber auf dem Platz. Fotos und Kurzbericht.

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Das Superclásico in Chile zwischen Universidad de Chile und Colo Colo im April 2009 wäre eigentlich keine Erwähnung auf dieser Seite wert, würde es nicht den krassen Gegensatz zum Erlebnis nur geradeinmal zwei Jahre zuvor darstellen. Im Jahr 2007 war diese Partie ein unglaubliches Spektakel auf den Tribünen und ein Langweiler auf dem Platz. 2009 war es genau umgekehrt.

 

Warum? Nun, für die Fans war praktisch alles verboten. Ja, es wurde vor der Partie gar diskutiert, ob die Colo-Fans, deren Zahl als Gäste ohnehin begrenzt worden war, überhaupt in Fanutensilien kommen dürften. Doch auch die Heimfans waren nicht viel besser dran. Dazu eine infernale Hitze, so dass im Stadion ledgilich Präsenz gezeigt wurde, sonst aber wenig los war. Natürlich sangen die Fans etwas, aber es gab viele Pausen und für den verwöhnten 2007-Besucher, war es erschreckend.

 

Auf dem Platz war aber eingies los. Das war vor allem einem Spieler zu verdanken: Lucas Barrios, im Diensten von Colo Colo, zeigte Fußball, wie man ihn von Latino-Spielern in europäischen Ligen gewohnt war. Kein Wunder, dass er wenig später dort landen sollte. Sein Standfußtor macht die Erinnerung an jenes Clásico erträglich.

-------

Universidad de Chile 1:3 Colo Colo, Estadio Nacional, Santiago, 19.04.2009, 13. Spltg. Apertura 2009 - Superclásico del fútbol chileno

-------