Zuschauereklat: Hor-Val - O'Higgins

29.04.2017 - Vor Ort beim Lokalfußball auf Feuerland

Fotos und Bericht vom Spiel Hor-Val - O'Higgins im Estadio Municipal von Río Grande

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Samstagnachmittag auf Feuerland. Der Wind pfiff ordentlich und ließ einen frösteln, auch wenn er die Wolkendecke zerrissen und somit Sonnenschein gebracht hatte. Das neue Stadion Municipal von Rio Grande hat keine Mauer drumherum, wie das alte Muni und wie viele dieser kleinen Stadien im Süden, was einen gewissen Windschutz bietet. Stattdessen blickt die kleine Haupttribüne genau in den Wind, es waren also nicht wirklich viele Zuschauer zu erwarten gewesen beim Spiel des Tabellenletzten Hor-Val gegen die im Mittelfeld positionierten Gäste von O'Higgins.

 

Es kamen schließlich etwa 25 Zuschauer, fast alle versteckt in den Autos. Da war es warm, man konnte die 1. Liga im Radio hören und auch das ein oder andere mitgebrachte Getränk unbemerkt verköstigen. Keine ungewöhnlich niedrige Zuschauerzahl für den Lokalfußball in Rio Grande. Lediglich Camioneros, das auch im Torneo Federal B (4. landesweite Liga) antritt, kann für volles Haus sorgen, wobei dann auch einige wie zu einem Gewerkschaftstermin erscheinen müssen. Gelegentlich bringt auch Real Madrid ein paar mehr Zuschauer, vor allem wenn sie im Federal C antreten, doch haben andere Vereine aus der Stadt mittlerweile fußballerisch Oberwasser bekommen. 

 

Das geringe Fanaufkommen, das auch für Ushuaia gilt und auf dem Festland des extremen Südens wie Rio Gallegos nicht viel anders ist, hat mehrere Gründe. Viele Zugezogene identifizieren sich mit ihren Heimatvereinen oder einen der "Großen". Wenn dann doch mal ein wichtigses Spiel, wie ein Finale oder bei einer höherklassigen Teilnahme ansteht, kommen auch vereinsunabhängige Zuschauer, einfach um Fußball zu sehen. Das Interessse ist also durchaus da, allerdings sorgen die Wetterverhältnisse in der Regel nicht dafür, dass man aus dem Stadionbesuch auch ein Familienerlebnis mit Mate-Trinken und Picknick machen kann, wie etwa in den Amateurligen nördlich des Rio Gallegos.

 

Futsal der Zuschauermagnet

Kein Wunder also, dass auf Feuerland und in Patagonien Futsal boomt. Am Vorabend war in Rio Gallegos die Saison der regionalen AFA-Liga eröffnet worden, vor etwa 300 Zuschauern, so viele, wie eben in die Halle passten. Der Organisator träumte bei seiner Ansprache von einer großen Halle mit Platz für mehrere tausend Fans, und seinen Worten nach sei Futsal auch der einzige Sport, der so viel Zuschauer bringen könnte in Rio Grande. In der Tat wird aktuell neben dem Municipalstadion eine neue Sporthalle von der Stadt gebaut.

 

So war die Leidenschaft für den Fußball an diesem Samstag bei den Spielern zu suchen, die ja quasi im Verhältnis 1:1 zu den Zuschauern da waren. Sie boten auch eine leidenschaftliche Partie, obwohl es um wenig ging. Die Tore wurden wie Meisterschaften mit inbrünstigen Jubelschreien gefeiert, inklusive Umarmung mehrerer Spieler. Außenseiter Hor-Val ging dreimal in Führung. Jedes Mal schien es, dass dann den fußballerisch überlegenem Team von O'Higgins moralisch der Zahn gezogen sein müsste, doch nein!: es waren eher Weckrufe und Ansporn. Dabei fiel das 3:2 kurz vor Ablauf der 90. Minuten und der Ausgleich in der Nachspielzeit. Ein paar lässige Autohupen der Zuschauer begleiteten den frenetischen Jubel der Kicker von O'Higgins wie den ebenso intensiv ausgelebten Gram des Tabellenletzten, für den das späte Unentschieden offenbar eine mittleschwere Katastrophe angesichts des so greifbar nahen ersten Saisonsieges darstellte.

 

Während der Partie kam es allerdings im stillem Zuschauerbreich zu einem Eklat. Hinter der Tribüne wurden in einem aus einfachen Brettern notdürftig zusammengebauten Hüttchen ein paar Speisen und Erfrischungsgetränke angeboten (nach Betrachtung des Imbiss würde man nie darauf kommen, dass es dort erstklassige Choris gäbe). Dort hielt sich einer älterer Herr auf, der gegen die Langeweile ob mangelnder Kundschaft von seinen Enkeln begleitet wurde. Dieses Hüttchen wurde Mitte der 2. Halbzeit plötzlich von zwei hektischen Männern aus der kleinen Gruppe hinter dem Tor, welche mit jeder Spielmunute lauter und lustiger wurde geentert. Sie waren dringend auf der Suche nach einen Lampen, denn sie hatten den Whisky (gegen die Kälte) im Auto verschüttet und das würde einen handfesten Skandal geben, wenn zuhause die Frau davon Wind bekäme.

 

---------------

Hor-Val 3:3 O'Higgins, Estadio Municipal, Río Grande (Provincia de Tierra del Fuego, Antártida e Islas del Atlántico Sur), Samstag, 29.04.2017, 16:00, 17. Spltg. Primera "A" 2017, Liga Oficial de Fútbol de Río Grande

---------------