Vom Skorpion gestochen: Júpiter - Argentino del Sud

31.03.2019 - Liga de Fútbol Centro de Santa Cruz

Das Clásico von Comandante Luis Piedra Buena. Fotos + Bericht

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Ein milchig-trüber Himmel und fahles Licht, dafür aber angenehme Temperaturen in Comandante Luis Piedra Buena, wo das Clásico der Stadt zwischen Gastgeber Júpiter und Argentino del Sud anstand. Ein Duell zwischen den beiden einzigen Vereinen in einer 6000-Einwohner-Stadt verspricht im fußballbegeisterten Argentinien ein besonderes Ereignis zu werden.

 

Das war an diesem Tag nicht anders. Schon früh war das Stadion der Alacranes, der Skorpione, gut gefüllt und beim Spiel der Nachwuchsmannschaften herrschte bereits tolle Stimmung und wurde auch bereits optisch einiges geboten. Dies natürlich vor allem auf Seite der Heimfans, die, wie ihr Herren-Team, mit viel Euphorie in die Saison gestartet sind und diesmal ganz oben dabei sein wollen. Es herrschte also bereits eine einem großen Familienfest ähnliche, ausgelassene Stimmung, bevor die Mannschaften überhaupt aufs Feld kamen.

 

Während der Gästeblock gut gefüllt und mit himmelblau-weißen Ballons geschmückt war und die Argentino-Fans ihr Team mit leichten Gesängen und Applaus in Empfing nahmen, boten die Fans der Alacranes ein wahres Spektakel für Augen und Ohren. Papier, Rauch, Blockfahne und Gesang, was so alles dazu gehört; an nichts wurde gespart. Auch während der 90 Minuten wurde es stimmungstechnisch zu keiner Zeit langweilig, wozu der Spielverlauf natürlich kräftig mithalf.

 

Schon früh gingen die aufgedreht spielenden und im ersten Durchgang deutlich überlegenen Gastgeber in Führung und bauten diese kontinuierlich bis zum 3:0 Zwischenstand aus. Erst kurz vor dem Kabinengang sollten auch die Gäste mal zum Zuge kommen und prompt verkürzen. Da glimmte dann bei den nur selten zu hörenden Gästefans noch mal Hoffnung auf. Viel sollte allerdings im zweiten Durchgang nicht mehr passieren. Júpiter verwaltete, Argentino rannte an, ohne große Lücken zu finden. Es wurde insgesamt ruppiger und zwei Platzverweise waren die Folge. Am Ende blieb es beim verdienten 3:1.

 

Dies sollte nicht nur im Stadion, sondern auch noch lange im zentral gelegenen Vereinsheim ausgelassen gefeiert werden.

Die drei Punkte aber verlor Júpiter einige Wochen später am Schreibtisch aufgrund des Einsatzes eines nicht korrekt gemeldeten Spielers. Die Partie wurde mit 0:1 gewertet. Was für das Rückspiel irgendwann in der zweiten Jahreshälfte zusätzliche Brisanz vespricht.

 

---------------

Júpiter 3:1 Argentino del Sud, Estadio de Júpiter, Comandante Luis Piedra Buena (Prov. de Santa Cruz), Sonntag, 31.03.2019, 16:00, 3. Spltg. Torneo Anual Clasificatorio 2019 "Julio Velazquez", Liga de Fútbol Centro de Santa Cruz - Clásico de Piedra Buena

---------------