Verdammte letzte: Estudiantes Unidos - Belgrano

19.02.2017 - Vor Ort im Estadio Bruno Tarrinio von Bariloche

Fotos und Bericht vom Torneo-Federal-C-Spiel Estudiantes Unidos - Belgrano de Esquel im Estadio Bruno Tarrini von Bariloche

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Die Tabellensituation war eindeutig. Mit einem Sieg gegen Belgrano aus Esquel konnte sich Estudiantes Unidos ein kaum aufholbares Punktepolster ansammeln und am nächsten den Spieltag den Sack endgültig zu machen. Zusammen mit dem anfangs schönem Wetter lockte dies auch zahlreiche Anhänger des Pincha ins Estadio Bruno Tarrini.

 

Die kleine Barra begrüßte das Team anprechend und sorgte das gesamte Spiel über für Betrieb mit gut vorgetragenen und passend abwechselnden Gesängen. Bereits zuvor hatte sie sich einige Blocks entfernt ein wenig eingestimmt. Auch das übrige Publikum verfolgte das Spiel sehr intensiv und am Zaun gab es teils nicht wenig Gift.

 

Die Gastgeber zeigten sich in der Anfangsphase auch ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen früh in Führung. Alles deutete auf ein klares Ergebnis und einen noch viel klareren zukünftigen Gruppensieger hin - doch: so wie der Wind kalte Luft und bald auch etwas Regen brachte, kippte das Spiel sukzessive.

 

Die Spieler von Estudiantes verloren den Faden, wirkten gehemmt und die Gäste wurden mit jeder Minute mutiger. Vor allem im zweiten Durchgang zeigten sie einen entschlossenen Auftritt, ließen aber sehr gute Chancen teils kläglich ungenutzt. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass der Ausgleich fiel - oder eben auch nicht.

 

Denn mit jeder versemmelten Großchance der Gäste wiederum verstärkte sich das Gefühl, dass der Favorit hier den Meisterdusel auf seiner Seite hat und das Ding irgendwie heimschaukeln wird. Mit der letzten Aktion fand ein verzweifelt nach vorn gebolzter Ball dann an einen Gästestürmer weit draußen am Strafraumrand und einen plötzlich unerklärlich übermitoviertem Torwart, der ersteren suaber unmsennste: Elfmeter, Ausgleich. Mehr als verdient, und doch irgendwie komisch, angsichts des Blackouts des Heimtorwarts.

 

Bis dahin herrschte eine wirklich sehr nette und schöne Stimmung im Stadion; klar, dass danach erst stilles Entsetzen herrschte, dass in den letzten Zuckungen des Spiels in Wut gegenüber den eigenen Spieler umschlug, was sich wiederum in Gepöbel entlud.

---------------

Estudiantes Unidos 1:1 Belgrano de Esquel, Estadio Bruno Tarrini, Bariloche (Prov. de Río Negro), Sonntag, 19.02.2017, 17:00, 3. Spltg., Ascenso del Valle, Zona 2, TF-C 2017

---------------