Name ist Programm: Pacífico - Germinal

01.10.2017 - Torneo Federal B (4. Liga)

Aufeinandertreffen zweier Dinos des patagonischen Fußballs: Pacífico - Germinal. Fotos + Bericht

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Pacífico (101 Jahre) aus Neuquén gegen Germinal (95 Jahre) aus Rawson ist ein Aufeinandertreffen zweier patagonischer Traditionsvereine - und dennoch war nicht mit riesigem Zuschauerandrang zu rechnen gewesen. Zum einem aus sportlichen Aspekten, denn zu jenem Zeitpunkt standen beide Klubs gleich weit entfernt von Gut und Böse, zum anderen kommen zwar beide aus Patagonien, doch kann man bei einer Entfernung von 750 Kilometern, bzw. 12 Stunden im Bus, nicht unbedingt von einem Spiel mit regionaler Brisanz sprechen.

Dazu kam aber auch, dass speziell in Neuquen-Stadt, anders als im Nachbarort Cipolletti, keiner der lokalen Vereine eine größere Fanszene hinter sich weiß. Dies hat zum einen damit zu tun, dass sich gerade die älteren Vereine der Stadt nicht unbedingt vorrangig darauf konzentrieren, einen teures Fußballteam zu finanzieren, sondern darauf, ihren Mitglieder ein breitgefächertes Angebot an Sportmöglichkeiten und sozialen Veranstaltungen zu bieten. So war Pacífico in den Gründungszeiten lange eher für seine Tanzveranstaltungen bekannt als für rauschende Fußballerlebnisse.

 

Dies ist abgesehen von den Bemühungen von Independiente auch heute noch so. Was auch sehr löblich ist in Regionen, die gerade für die sich schnell langweilende Jugend nicht viel anzubieten haben und das soziale Engagement der Vereine nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

 

So kamen an jenem lauen Frühlingssonntag ins kleine schmucke Stadion vor allem junge Vereinsmitglieder auf der Suche nach Abwechslung im zur Siestazeit etwas verschlafen wirkenden Stadt oder da man es den kickenden Kumpels versprochen hatte. Die kleinen Tribünen zeigten sich recht gut gefühlt. Die jungem Leuten und die paar älteren Herrschaften verfolgten friedlich das Spiel, ohne Gesänge, lediglich einige Zurufe, Flüche, Gelächter oder Aufmunterungen waren zu hören.

 

Auch wenn der Vereinsname Pacífico vom Ozean herrührt, bis wohin eigentlich eine Eisenbahnlinie gehen sollte (die Hälfte der Vereinsgründer waren Eisenbahner), ist der Name offenbar Programm. Denn friedlich scheint es dort häufiger zuzugehen, was sich auch daran zeigte, dass jeder, der es wollte, ungestört durchs ganze Stadion hätte marschieren und auch bei den Gästen hätte "Hallo!" sagen können. Von denen waren (zumindest erkennbar) lediglich ein paar Familienangehörige und ein Edelfan mit dabei. Dabei herrschen in Rawson ganz andere Verhältnisse, was die Fanszene betrifft. Doch mal eben 1500 Kilometer hin und zurück muss man sich auch erst mal leisten können.

 

---------------

Pacífico 3:0 Germinal, Estadio Jorge Augusto Sapag, Neuquén (Prov. de Neuquén), Sonntag, 01.10.2017, 16:00, 12. Spltg. Federal B 17/18, Patagonia Zona B

---------------