Finale vor halb leeren Rängen

19.12.2008 - Primera A

Das morgige Spiel des triangulo final zwischen Boca Juniors und San Lorenzo wird vor halb leeren Rängen stattfinden. Coprosede und AFA haben für die Partie gerade einmal 25.000 Tickets zugelassen, 12.500 für jedes Team. Als Grund...

von Christian Piarowski

  • Text
  • Ähnliches

Das morgige Spiel des triangulo final zwischen Boca Juniors und San Lorenzo wird vor halb leeren Rängen stattfinden. Coprosede und AFA haben für die Partie gerade einmal 25.000 Tickets zugelassen, 12.500 für jedes Team. Als Grund wurde mal wieder die Sicherheit genannt. Die wenigen Tickets wurden von beiden Vereinen jeweils nur an Mitglieder verkauft und waren innerhalb weniger Stunden vergriffen. Der Andrang ist groß, denn mit einem Sieg kann San Lorenzo bereits die Meisterschaft feiern.

Das triangulo war notwendig geworden, da nach dem letzten Spieltag der Apertura sowohl Boca, San lorenzo als auch Tigre punktgleich die Tabellenspitze teilten. Den Regeln zufolge hat dies, unabhängig vom jeweiligen Torverhältnis, eine Extraentscheidungsrunde zur Folge. Es ist das erste Mal, dass daran gleich drei Teams teilnehmen.

Das erste Spiel hat San Lorenzo am Mittwochabend gegen Tigre mit 2:1 gewonnen. Auch dieses Spiel, das im Stadion von Velez Sarsfield stattfand, hatte mit 22.000 Zuschauern nur eine magere Kulisse - es waren alle Tickets die angeboten werden. Sollte San Lorenzo also gewinnen, ist ihnen der Titel nicht mehr zu nehmen. Tigre muss hoffen, dass Boca morgen gewinnt, um noch eine Chance im Titelrennen zu haben. Beide Teams treffen am Mittwoch ebenfalls im Stadion von Racing aufeinander.

Auch wenn es nahezu aussichtslos sit, werde ich wohl morgen versuchen, eine Karte zu ergattern.