Alles Gewinner: Deportivo Merlo - Argentino (M)

19.08.2019 - Clásico mit Gästefans

In Merlo durften sich nach 15 Jahren die Fans beider Vereine wieder in einem direkten Duell messen.

von Christian Piarowski

  • Text
  • Fotos
  • Ähnliches
  • Karte

Der vierte Spieltag der Primera C 19/20 hatte einen besonderen Leckerbissen zu bieten. Aufsteiger Argentino de Merlo sollte beim Lokalrivalen Deportivo zum ersehnten Clásico der Stadt gastieren. Doch damit nicht genug! Die Sicherheitsbehörden hatten unter der Woche grünes Licht dafür gegeben, dass 1000 Fans der Gäste mit dabei sein dürfen im Estadio José Manuel Moreno.

 

Das Merlo-Clásico mit beiden Fanlagern! Das hatte es seit 15 Jahren nicht gegeben.
Nun mag ein Montag nicht unbedingt als der Bringer für ein volles Stadion erscheinen, doch war der 19.08.2019 in Argentinien ein halber Feiertag. Das heißt, die Angestellten des öffentlichen Dienstes hatten frei, im privaten Sektor hing es dagegen davon ab, wie der Chef entscheiden würde.

 

Zumindest in Merlo dürfte es etliche Jefes gegeben haben, die wenigstes für einige Nachmittagsstunden den Feiertag gelten ließen. Denn im Unterschied zu sonstigen Spielen zeigte sich das Stadion bereits lange vor Anpfiff sehr gut gefüllt. Auch für Kurzentschlossene und Chefüberreder gab es vor der Partie noch Tickets zu kaufen. Nichts sollte der großen Fiesta im Wege stehen.


Und es wurde eine. Klar sind heutezutage aufgrund unzähliger Sicherheitsbestimmungen vor allem in und um Buenos Aires keine wilden Bengalo- oder Rauchorgien wie in alten Zeiten zu erwarten. Mittlerweile halten sich auch die Barras außer bei extremen Ausnahmen daran, denn schließlich will man nicht noch weitere Restriktionen riskieren. So gab es zum Intro auf Seiten der Gäste, die ihr Kontingent von 1000 Steher nicht nur aufgekauft, sondern auch noch einige Hinchas zusätzlich hineingequetscht haben dürften, eine Blockfahne, dazu gab es von beiden Seiten einige Luftballons, ein offizielles kleines Feuerwerk kontrolliert außerhalb des Stadions gezündetund es gab Gesänge.

Richtig schöne laute Gesänge, die sich gegenseitig anstachelnden und die ersten 25 Minuten sehr, sehr unterhaltsam gestalteten. So wie in jenen Zeiten eben vor fast nun 10 und mehr Jahren. Zuletzt haben einige Versuche mit Gästefans in der Superliga nicht ansatzweise das gleiche Resultat erbracht.


Danach wurde es etwas verhaltener, man musste gewiss erst-mal Luft schnappen nach der überdrehten Abfangphase, doch die Stimmung sollte die 90 Minuten über auf hohem Niveau bleiben. Keiner der beiden Gruppen wollte klein beigeben, auch wenn die Gastgeber natürlich in der Überzahl und somit oft etwas lauter waren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste erneut ihre Blockfahne, was diesmal von den „Charros“ beantwortet wurde. Nun rollten auch sie ihren nicht nur größeren, sondern auch neueren Lappen aus. Dieses numerisch ungleiche Fan-Duell ging damit insgesamt knapp an die Gastgeber.



Gleiches sollte auf dem Rasen passieren. Kaum war der Anstoß erfolgt und als viele noch ihre Selfies machten, stand es schon 1:0 für die Deportivo. Die Gäste berappelten sich recht fix und waren im restlichen Verlauf der ersten 45 Minuten das agilere und kombinationsstärkere Team, ohne jedoch aus ihrer Überlegenheit Kapital schlagen zu können.

 

Die zweite Hälfte bot nur wenige Höhepunkte, denn den Gastgebern gelang es nun besser, das Spiel zu verwalten. Geheimwaffe "Ogro" Fabbiani verhinderte aber schnelle Konter, die die Vorentscheidung hätten bringen können. Der Ex-River-Spieler hatte deutlich einige Kilos zu viel und trabbte nur über den Platz – imbesten Fall. Dennoch ist der Stürmer seit Jahren fester Bestandteil des Teams und genießt bei etlichen Fans einen gewissen Kultstatus, was er an manchen Tagen mit wichtigen Toren begründet.

Wie auf den Rängen schmissen auch die Spieler von Argentino in der Schlussviertelstunde alles nach vorne, doch es sollte nicht reichen. Stattdessen gab es sogar noch einen Platzverweis für die Gäste.

Das Merlo-Clásico fand also einen etwas glücklichen Sieger, doch waren an diesem Tag letztlich alle im Stadion Anwesenden irgendwie Gewinner. Denn sie waren Teil eines Spektakels, wie das schon länger nicht mehr gegeben vor allem nicht in der Primera C.
Die tolle Stimmung und der reibungslose Ablauf in Merlo würden in den nächsten Wochen eine hohe Messlatte für andere Vereine auch der höheren Ligen darstellen. Und es bestand wieder die Hoffnung, das Gästefans vielleicht regelmäßiger erlaubt sein könnten - auch im Ascenso.

---------------

Deportivo Merlo 1:0 Argentino (M), Estadio José Manuel Moreno, Merlo (Ptdo. de Merlo, Prov. de Bs.As. - GBA), Montag, 19.08.2019, 15:45, 4. Spltg. Primera C 2019-20 - Clásico de Merlo

---------------